Qualitätsaktien für Investoren
Institutional Services

Intuition

Wir verstehen Intuition als Summe der Erfahrungen, die wir im Laufe des Lebens verinnerlicht haben

Intuition ist der vielleicht am meisten unterschätzte Erfolgsfaktor. Sie wird häufig gleichgesetzt mit Entscheidungen aufgrund von Emotionen. In der landläufigen Meinung ein irrationaler und minderwertiger Entscheidungsfindungsprozeß. Das ist nicht korrekt.

Nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen ist Intuition rational. Sie entspringt der rechten Gehirnhälfte. Die rechte Gehirnhälfte ist wie die linke Gehirnhälfte (die wir als logische Instanz anerkennen) Teil des Neokortex. Der Neokortex gilt als Quelle der Intelligenz und ist zutiefst logisch.

Intuition teilt sich über Empfindungen mit, deren Logik wir nicht mit unseren gewohnten Denkstrukturen der linken Gehirnhälfte erklären können. Deshalb wird Intuition gerne als Emotion abgetan und unterschätzt.

Sie ist äußerst wertvoll, da sie schnelle Entscheidungen in komplexen Situationen ermöglicht, mit der unsere linke Gehirnhälfte überfordert wäre. Ein Fomel-Eins-Rennfahrer, der jeden Schritt während eines Rennens erst „durchdenken“ muß, hat keine Chance auf eine außergewöhnliche Karriere.

Intuition muss genauso trainiert werden wie andere Methoden auch. Während man beispielsweise die Grundprinzipien der Technischen Analyse relativ schnell erlernen kann, bedarf es bei der Intuition einer jahrelangen, erfolgreichen Praxis. Die Erfahrung muss in Fleisch und Blut übergegangen sein.